Aktuelles

Januar 2017 - Kreisweite Überprüfung der Sirenen

Am Samstag, 14. Januar findet von 12:00 Uhr bis 12:15 Uhr die Überprüfung aller Sirenen im Kreis Heinsberg statt.

Der Probealarm dient neben der Funktionsprüfung auch dazu, die Bevölkerung für die Bedeutung der einzelnen Warntöne die im Falle einer Katastrophe oder Großeinsatzlage ertönen werden zu sensibilisieren.


Januar 2017 - Jahresbericht 2016 der Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen

Der Jahresbericht 2016 ist nun online und kann hier eingesehen werden. /mehr


Dezember 2016 - Pressemitteilung Brandeinsatz Geilenkirchen-Niederheid 22.12.2016

Ein gegen 6:15 Uhr gemeldeter Schwelbrand in einem Spänesilo eines holzverarbeitenden Betriebes im Gewerbegebiet Niederheid hat am 22.12.2016 die Feuerwehr Geilenkirchen über Stunden beschäftigt. Alarmiert waren zunächst die Löscheinheiten Geilenkirchen und Tripsrath-Niederheid, die nach erster Lageerkundung aufgrund des bereits erkennbaren Bedarfs an Atemschutzgeräteträgern schnell von den nachalarmierten Löscheinheiten Gillrath-Hatterath, Teveren und Prummern unterstützt wurden.

Der gemeldete Schwelbrand hatte sich den ersten eintreffenden Einsatzkräften als offenes Feuer in einem Anbau neben dem Spänesilo sowie in der Filteranlage des Silos präsentiert. Beide Bauteile grenzen unmittelbar an die Produktionshalle des Unternehmens, in der neben Fahrzeugen und Material vor allem wertvolle Maschinen standen. Den insgesamt 56 Einsatzkräften ist es unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Michael Meyer gelungen, eine Brandausbreitung auf diese Halle zu verhindern und das Feuer auf den Entstehungsort zu begrenzen. Trotz des erheblichen Sachschadens konnte so für das Unternehmen ein Weiterbetrieb sichergestellt werden.

Einsatz 22.12.2016

Nachdem sich im Bereich des offenen Brandes die Löscherfolge gezeigt hatten musste aufgrund von zu erwartenden Glutnestern in personalintensiver Handarbeit das gesamte Spänesilo leergeräumt werden. Die Feuerwehr wurde dabei unterstützt von Betriebsangehörigen sowie Mitarbeiter des Stadtbetriebs Geilenkirchen. Alle Einsatzkräfte wurden durch die Einsatzeinheit des Malteser Hilfsdienstes versorgt. Die meisten Einsatzkräfte waren aufgrund der frühen Tageszeit nüchtern dem Alarm gefolgt und nach mehreren Stunden Brandbekämpfung im Regen dankbar für einen heißen Kaffee und ein belegtes Brötchen.

Die Feuerwehr zieht nach dem sechsstündigen Einsatz trotz eines leicht verletzten Feuerwehrmannes eine positive Bilanz: Brand auf den Bereich des Ausbruchs begrenzt, eine drohende Durchzündung des Spänesilos verhindert und den Weiterbetrieb für das Unternehmen sichergestellt. Die Ursache des Brandes blieb dabei zunächst ungeklärt.

Bericht und Foto von Feuerwehr Geilenkirchen

Dezember 2016 - Einsatzkräfte üben den Ernstfall nach Explosion in einer Halle mit elf verletzten Personen

Mit der Alarmmeldung Gasgeruch sind zunächst die Löscheinheiten Geilenkirchen, Süggerath sowie Gillrath-Hatterath zu der, für die Einsatzkräfte nicht bekannten Großübung nach Süggerath auf dem Firmengelände der Firma Fenster- und Türenfabrik Fabry alarmiert worden.

Für die alarmierten Einsatzkräfte galt es wahrgenommene Gasdämpfe zu lokalisieren und den Gasaustritt zu stoppen. Schon wenige Minuten nach Absetzen des Notrufes kam es zu einer Explosion in der Halle, die dann binnen Sekunden in Brand geraten war. Mehrere Personen befanden sich zu der Zeit in der Halle. So das angenommene Übungsszenario, was die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute erwartete. Erschwert wurde die Rettung der Personen durch eine enorme Rauchentwicklung, die mithilfe von Industrienebelmaschinen produziert worden ist sowie mehreren kleineren „Explosionen“ in der Halle. /mehr


Dezember 2016 - Informationen über das richtige Verhalten im Winter

Besonders in der Winterzeit steigen bei der Feuerwehr die Einsatzzahlen an. Die Gründe hierfür sind unteranderem eine erhöhte Brandgefahr aufgrund von verstärktem Heizen oder aber Verkehrsunfälle bei Eisglätte. Auch gehören Wasserrohrbrüche und das Entfernen von Dachlawinen bei enormer Frost- und Schneebelastung dazu.

Durch eine in den Morgen- und Abendstunden hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kann es zu überfrierender Nässe und Glatteis kommen. Die Gefahr der Unfälle ist dann besonders hoch, auch für die Einsatzkräfte. Sie sollten besonders bei Glatteis mit oberster Vorsicht fahren und vorallem immer bremsbereit sein. Dies gilt im Übrigen auch für Fußgänger und Radfahrer. Auch auf den Radwegen herrscht eine erhöhte Unfallgefahr. Schauen Sie immer, dass Sie Ihre Hände frei haben und sich gegebenfalls bei einem Sturz abfangen können. /mehr


Besucher heute 148
Besucher gestern 223

Letzte Einsätze

21.01.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

20.01.2017 | technische Hilfeleistung | Teveren

18.01.2017 | technische Hilfeleistung | Niederheid

17.01.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

14.01.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

13.01.2017 | Brandeinsatz | Niederheid

10.01.2017 | Brandeinsatz | Geilenkirchen

07.01.2017 | Brandeinsatz | Geilenkirchen

05.01.2017 | Brandeinsatz | Bauchem

02.01.2017 | Brandeinsatz | Lindern

Einsatzübersicht aufrufen

Termine

-

Mitgliederbereich




Bilder

Zufallsbild

Partner

Rauchmelder retten Leben

Copyrigt (©) 2012-2016 by Feuerwehr-Stadt-Geilenkirchen.de